Lucia WH-Mix

Lucia ist kastriert und wahrscheinlich Anfang 2020 geboren.

Lucia wurde als Welpe gefunden... mit ihren Geschwistern... dann sind sie nach Deutschland gerettet worden und als sie größer und größer wurden, wundert die Tierschützer sich mehr und mehr über ihr Verhalten. Sie waren und blieben scheu! merkwürdig scheu...

Ein Gentest bestätigte dann die Vermutung. Da hat ein Wolf mitgemischt! Wann und wo oder in welcher Generation oder ob es Liebe war oder nur die Liebe eines Züchters zum Geld? Wer kann es wissen? 

Lucia ist etwas zugänglicher, als ihre Schwester Rita-Lina, aber doch scheuer als ihre Schwester Leonie.

Lucia kann man anleinen und auch mit ihr (im Sicherheitsgeschirr) spazieren gehen. Aber schön sieht das nicht aus! Sie presst sich immer wieder flach auf den Boden. Sie duckt sich wegen jedes neuen Geräusches und blickt hektisch um sich. Zieht und zerrt panisch an der Leine und sieht in der ganzen Aktion überhaupt keinen Sinn. Wenigstens beißt sie nicht um sich oder die Leine durch! Ohne einen weiteren Hund, der sie begleitet und ihr Sicherheit geben kann, ist normales Spazierengehen mit ihr nicht möglich. Mal sehen ob sich das noch bessert... Derzeit arbeiten wir daran, dass sie die Leine überhaupt erst mal als etwas 'Gutes' akzeptiert und haben begonnen sie nur noch angeleint zu füttern.

Ansonsten genießt sie es zur Zeit sehr einfach nur faul in der Sonne zu liegen, fangen zu spielen oder mit ihren Schwestern andere (jüngere) Hündinnen und Kastraten zu mobben. Leckerlies nimmt sie auch mal recht unsanft aus unsere Händen.

Wer sich für Lucia interessiert, kann sich auf eine Menge Arbeit gefasst machen, oder hat ein gut eingezäuntes, großes Grundstück mit noch ein paar Hunden und ohne Geflügel...