gute Gründe!

bitte klicken sie auf das Bild!

Es gibt tatsächlich ganz unterschiedliche Gründe um die verschiedenen Hunderassen zu züchten!

Ursprünglich wurden die vielen Hunderassen für ihren Gebrauch gezüchtet! Deswegen gibt es Jagdhunde, Wachhunde, Hüte- und Treibhunde, Begleithunde, Herdenschutzhunde...

So gab es schon immer Züchter die für einen bestimmten Bedarf, bestimmte Rassen gezüchtet haben immer auf die gewünschten Fähigkeiten hin selektierte Linien.
Manche Züchter haben sich heute dem Erhalt bestimmter alter Hunderassen verschrieben und dafür gesorgt, dass es heute noch immer (oder wieder) solche Rassen gibt, wie zum Beispiel die Lundehunde, die dänischen Bauernhunde, die Bouviers, die Deerhounds und viele mehr...

Da muss man sich natürlich fragen, warum manche Hunderassen in Vergessenheit geraten und irgendwann auch aussterben.
Wer braucht denn heute noch einen Lundehund um mit ihm Papageientaucher zu jagen? Doch möchte ich mal behaupten dass Lundehunde einfach, nette, kleine Hunde sind, die nicht wirklich darunter leiden, wenn sie heute nicht mehr täglich auf Klippen in Höhlen klettern müssen.

Lundehunde

immer schön Modebewusst bleiben!

Andere Hunderassen funktionieren aber einfach nicht mehr in unserer heutigen, modernen Welt. Als Wilhelm Busch 1865 seine Lausbuben-Streiche veröffentlichte, und auch noch in den 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts, fehlten Spitz oder Pinscher auf keinem Bauernhof. 2003 wurden der Groß- und der Mittelspitz auf die Liste der vom Aussterben bedrohten Haustierrassen hinzugefügt. Heute passt ein Hund der bellend aus der Einfahrt geschossen kommt einfach nicht mehr ins Straßenbild… und so hat der beste Freund von Witwe Bolte eben einen schlechten Ruf bekommen -der gar nicht unbedingt stimmen muss!

Manche Hunde kommen in Mode, andere gehen aus der Mode. An jedem guten oder auch schlechten Ruf ist bestimmt was wahres dran… aber so ist es eben und wie bei allen Modeströmungen, kann man -rechtzeitig vorbereitet- sich das zu nutze machen und damit Geld verdienen.

Wer Hunde also aufgrund des Verhaltens und des Wesens seiner Tiere mit ihnen züchten möchte (und weil er ausserdem der Meinung ist, es gäbe noch nicht genug Hunde auf dem Markt) soll sich ehrlich fragen, welches Verhalten, welches Wesen passt denn in diese, unsere moderne Welt? Was für Tiere kann man guten Gewissens auf den Markt bringen? Womit können die ‚Endverbraucher‘ leben?

Machen wir uns nichts vor: Wer Tiere züchtet und sie dann an Menschen weitergibt, die dafür Geld hergeben, VERKAUFT die Tiere. Somit können wir auch von Endverbrauchern und Markt etc. sprechen!

Wer Hunde lediglich aufgrund ihres tollen Aussehens züchten möchte, sollte sich darüber im Klaren sein, dass er damit weder den Tieren noch den Menschen einen Gefallen tut. 

Wer den Anspruch erhebt toll aussehende Tiere zu züchten, die gleichzeitig vom Wesen und Verhalten her ebenfalls toll sind und ihren zukünftigen Besitzern viel Freude bereiten werden, sollte sich darauf gefasst machen, dass 'die Äpfel auch mal weit vom Stamm fallen' und dann auch noch ein ganzes Stück weiter weg rollen können als annähernd gewünscht… 

Nur weil die Elterntiere nett und zutraulich sind, müssen ihre direkten Nachkommen dass noch lange nicht werden. Dann sollte man sich als Züchter dringend damit beschäftigen, was mit den Tieren geschieht, die von ihren Besitzern wieder weggegeben werden müssen! Wie viele Tiere kann man aufnehmen...

Ein Züchter der alle möglichen gesundheitlichen Test mit seinen Tieren macht hat schon mal für gute Voraussetzungen gesorgt. Abe zu bedenken sei bitte, die selben ‚Tests‘ auch bezüglich des Wesens und Verhaltens zu absolvieren. In der Regel gibt kein Mensch seinen Hund aufgrund einer Erkrankung z. B. der Hüfte ab, sondern eher weil das liebe Tierchen nicht alleine bleiben kann und die gesamte Wohnung auseinander nimmt…

Wer kann sich der Verantwortung stellen und Wolfshunde züchten? Wer kann damit leben, dass mit den von ihm gezüchteten Tieren wiederum weitergezüchtet wird und die Enkel und Urenkel und Ururenkel seiner Hunde vielleicht irgendwann irgendwo landen?

Wolf und Hund