Nanouk DSH-TWH-Mix

Nanouk hat es tatsächlich geschafft!!! Wir sind überglücklich, dass er bei uns tatsächlich über einen Zaun geklettert ist, um aus unserer mit Regenwasser und Entengrütze gefüllten Güllegrube von unserem Lieblings-Zaunbauer gerettet zu werden!!! Seit dem sind die beiden schier unzertrennlich! Nanouk musste dann nur noch beweisen, dass er sich mit Martins beiden schon vorhandenen Wolfshunden und den zwei Huskies vertragen wird. Dieses Zusammentreffen hat er einfach mit Bravour gemeistert! Er will der allerallerbeste Hund der Welt sein, um für immer bei Martin und seiner Familie leben zu dürfen! Nanouk hat sich am 11.11.2019 von uns verabschiedet und kommt nur noch zu Besuch, wenn Martin wieder Zäune bei uns baut!

Nanouk ist ein richtiger Haudegen und braucht souveräne Menschen, die mit ihm den Weg durchs Leben gehen wollen.

Er war von seinem Besitzer vor ein paar Jahren in einer Hundepension abgegeben worden, die nun leider schließen musste. Da wir hier zur Zeit absolut keinen Platz mehr haben, haben wir eine Pflegestelle organisiert. Dort hat er tragischerweise quasi am ersten (oder zweiten?) Abend, bei einem Vorfall mit anderen Hunden und Menschen (?) seine Pflegerin verletzt und deshalb musste er schnell wieder da weg. Irgendwie haben wir es dann doch möglich gemacht ihn hier unterzubringen...

Nanouk kann also zu einer umgeleiteten Aggression neigen, wenn er seinen Willen durchsetzen möchte. Aber im großen und ganzen möchte er unbedingt gefallen und seine Besitzer stolz machen. Er würde sich für den richtigen Besitzer sehr gerne vom Haudegen in Kommissar Rex verwandeln! Allerdings springt er auch mühelos über zwei meter hohe Zäune! Trotz der neun Jahre, die er jetzt auf dem Buckel hat! Faszinierendes Tier.

Beim Zusammentreffen mit anderen großen und vor allem intakten Rüden kann er sich durchaus daneben benehmen.
Mit Hündinnen und auch kleinen Hunden ist er aber sehr verträglich. Nanouk ist glücklicherweise an einen Maulkorb gewöhnt und trägt den absolut tadellos.
Er kuschelt überaus gerne und ist dabei auch mal etwas distanzlos. Futter ist kein Thema bei Nanouk.

Nanouk würde sich als Zweithund über eine souveräne Hündin freuen.