Abgabe eines Tieres

Manchmal ist es leider so dass sich jemand von seinem Haustier wieder trennen muss. Die Gründe dafür können völlig unterschiedlich oder manchmal auch unverständlich sein. In den seltensten Fällen fällt es jedoch jemandem leicht! Wolfhunde erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Immer mehr Menschen wünschen sich einen dieser Hunde an ihrer Seite.

Von Jahr zu Jahr landen nun mehr Wolfhunde in Tierheimen. Manche haben das Glück, an Wolfhund-Auffangstationen oder Pflegestellen weitervermittelt zu werden, andere bleiben dort zum Teil Monate, Jahre oder ein ganzes Leben lang. 

Wolfhund-Auffangstationen und geschulte Pflegestellen spielen eine unerlässliche Rolle bei der Vermittlung von Wolfhunden.

Die Gründe für die Abgabe der Tiere sind unterschiedlich, meist hängen sie jedoch mit den wolfhundtypischen Eigenschaften zusammen - den Schwierigkeiten beim Alleinbleiben, der Erkundungsfreude im Haus, Jagdverhalten, dem mangelnden Gehorsam, der Scheu, oder der Unverträglichkeit mit gleichgeschlechtlichen Artgenossen.

Ein Wolfhund, der nicht ausreichend sozialisiert wurde oder in seinem bisherigen Leben schlechte Erfahrungen gemacht hat, kommt meist mit erheblichen Verhaltensauffälligkeiten oder ausgeprägter Scheu in ein Tierheim. Die Weitervermittlung gestaltet sich ausgesprochen schwierig, da ein Großteil der zu vermittelnden Wolfhunde zunächst ein intensives Training und eine Gewöhnung an die veränderten Lebensumstände benötigt.

Wir bieten einigen abgegebenen Wolfhunden ein ausbruchssicheres und ausreichend großes Gehege, in dem sie sich wieder sicher fühlen können. Sie dürfen zur Ruhe kommen, mit passenden Artgenossen interagieren und entsprechend ihrer Bedürfnisse beschäftigt werden. Menschen mit Wolfhunderfahrung dürfen sich dem Training der Tiere annehmen, um sie auf eine spätere Vermittlung vorzubereiten. Ein Leben in Scheu, Aggression und übermäßigem anhaltenden Stress ist für kein Lebewesen schön, insbesondere Wolfhunde sind sehr anfällig dafür.

Das Training mit Wolfhunden ist anspruchsvoll. Vor allem Wolfhundmischlinge mit höherem Wolfsanteil, haben im Gegensatz zu den meisten Hunden sehr spezielle Anforderungen.

Um immer mehr Abgaben von Wolfhunden entgegenzuwirken, engagieren wir uns vor allem in der Aufklärung über wolfhundtypisches Verhalten und über häufige Herausforderungen im Zusammenleben.

Wir stellen die Tiere, die bei uns leben, offen und ehrlich vor, um aufzuzeigen, was passieren kann, wenn Wolfhund und Halter nicht zusammenpassen.

Aufklärung ist der wichtigste Bestandteil, um zu verhindern, dass es zur unüberlegten Anschaffung und damit zur potenzielle Abgabe eines Hundes kommt. 

Bei unsere Arbeit sind wir für jede Unterstützung dankbar, ob über persönliches Engagement, über Aufklärungsarbeit oder Spenden.